Essenbach

In Essenbach bei Landshut konnte ein Teil einer spätmerowingischen bis frühkarolingischen Siedlung mit Hofgrablege aufgedeckt werden. Ansatzpunkt für die zeitliche Einordnung gibt vor Allem ein Grabbefund mit gewickelten Glasperlen am Hals der bestatteten Person, welche in die 2. Hälfte des 7. Jh.s n. Chr. datieren. Die Nähe der Gräber zu den mächtigen Hausgrundrissen lässt sie der Gruppe der Hofgrablegen zuschreiben, einem weit verbreiteten Phänomen der ausgehenden Merowingerzeit in der Zeit etwa um 700 n. Chr.