Im Zuge einer Erneuerung der Frishofsmauer bei der Pfarrkirche St. Anna machten archäologische Maßnahmen notwendig. Dabei wurde der im 19. und beginnenden 20. Jh. genutzte Friedhof untersucht.